Das Männerforum hat auch im Jahr 2017 wieder versucht, das Gemeindeleben in unserer Pfarrgemeinde aktiv mitzugestalten. So gingen eine Reihe Veranstaltungen von unserer Dienstags-Radlerrunde und von der Klönabendrunde aus. Jeder kann hier natürlich an  den Treffen,  Fahrten, Besichtigungen etc. teilnehmen.

Bereits am 21. Februar ging es mit dem Linienbus nach Mönninghausen zur Besichtigung der Bäckerei Biggemann. Vom Ehepaar Biggemann wurden wir empfangen und über das Bäckerhandwerk informiert. Danach gab es einen vorzüglichen Imbiss vom Haus in der Backstube.

Den Klönabend am 24. Febr. haben wir dann karnevalistisch gestaltet. Das ist gut angekommen.

Am 07. März besuchten wir den Möbelrestaurator Hubert Fechtelkord im Hellinghäuser Weg. Von  ihm erfuhren wir, wie alte und wertvolle Möbel wieder restauriert werden. Es ist eine schwierige und langwierige Arbeit. Einige seiner Arbeiten hatte er ausgestellt.

Die Jahreshauptversammlung am 31. März wurde von 35 Mitgliedern besucht. Nach der Berichtserstattung des Vorstandes und der Jahresplanung ging es zum gemütlichen Teil über. Veränderungen im Vorstand gab es nicht.

Am  04. April stand dann schon die nächste Besichtigung an. Wir besuchten per Fahrrad-Ausflug die Firma „ Lange Gas“   in Benninghausen. Nach einer sehr informativen Führung und viel technischen Einblicken  durch die Geschäftsführer Herren  Frische / Niehaus gab es im Gästekeller einen gemütlichen Ausklang.

Traditionsgemäß ging es am 01. Mai mit Familie per Fahrrad ins Grüne. So ging die Fahrt über Langeneicke und Öchtringhausen mit Abschluss in Overhagen.

Die Vatertagstour an  Christi Himmelfahrt  25.- 28. Mai ging in diesem Jahr nach Bad Malente-Gremsmühlen. Es war die 34. Fahrt, die uns in die Holsteinische Schweiz brachte. Ein ausführlicher Bericht wurde gesondert erstellt.

Der Fliegerhorst Störmede wurde von uns am 06. Juni erkundet. Herr Dr. Mauermann vom Heimatverein führte uns durch das Flugplatzgelände. Danach ging es ins Heimathaus, wo wir alles noch einmal am Modell sehen konnten. Abschließend Kaffeetrinken im Störmeder Heimathaus.

In Anröchte besuchten wir das Steinmuseum neben der Kirche am 08. August. Rudi Fischer informierte uns über die Besonderheiten des Anröchter Steins, seine Entstehung, Verarbeitung und Anwendungsgebiete. Sehr aufschlussreich dazu die Steinausstellung. Nach einem Kurzbesuch in der Kirche ging es zum Abschlußtreffen ins  „Rasthaus Süd“  in Lippstadt.

Für den 21. Sept. hatten wir eine Brauereibesichtigung der  „Hohenfelder“  in Langenberg eingeplant, diese aber mangels Interesse dann abgesagt.

Auch die Politik kam nicht zu kurz. So besuchten wir am 10. Okt. den Düsseldorfer Landtag; Anreise per Zug.  Von der SPD-Abgeordneten Marlies Stotz wurden wir herzlich begrüßt.  Nach einer Informationsveranstaltung und Führung durch den Landtag gab es eine Diskussionsrunde mit Marlies Stotz und abschließendem Kaffeetrinken im Kasino.  Am Rhein entlang führte uns ein schöner Fußweg durch die Altstadt mit Rast im  „Uerigen“  und dann per U-Bahn zum Bahnhof.

Besuche der Lippstädter Herbstwoche und der Allerheiligenkirmes in Soest standen natürlich auch wieder im Programm. Mit dem Wetter hatten wir wieder Glück, es war trocken und somit schöne Kirmesbummel.

Natürlich hatten wir auch in diesem Jahr wieder eine Reihe Helfer-Einsätze in der Gemeinde, so z. B.  ökumenisches Osterfeuer,  Pfarrfest, Martinsfeuer  und vieles mehr.

Ein Gründungsfest (47 Jahre) stand in diesem Jahr nicht auf dem Programm. Dafür gab es am 08. Dez. ein deftiges Grünkohlessen für die Familie Im Pfarrheim Unser Koch  Franz-Josef Risse hatte dieses hervorragend vorbereitet. Weihnachtlicher Jahresausklang im Rahmen des letzten Klönabend am 29. Dez. mit einer Bilder-Dia-Show als Rückblick auf das abgelaufene Jahr. Die monatlichen Klönabende am letzten Freitag eines Monats und die wöchentlichen Dienstags-Treff um  10.oo Uhr am Pfarrheim sind sehr beliebt und immer gut besucht. Jeder ist bei uns herzlich willkommen; also schauen Sie mal bei uns rein.

Ostfriesische Perlen -  Papenburg , Emsland

35. Vattatagstour   vom 10. bis 13. Mai  2018

Die diesjährige Wanderfahrt ging nach Ostfriesland, ins Emsland, ins norddeutsche Flachland, ans Zwischenahner Meer. Eine Erlebnisfahrt, mit vielen Schmankerln.

Die erste Überraschung auf der Hinfahrt war ein Super-Frühstücks-Buffet im Bauerncafe Beuken Schmidt in Halle. Inhaberin Marlies Runge begrüßte uns und servierte ein herrliches Buffet, für jeden etwas dabei.

Weiter ging es dann ins Hasetal, wo uns der historische Dampfzug von Löningen bis Haselünne brachte, natürlich mit Bistro-Wagen. Am Nachmittag brachte uns der Bus zum Schloß Clemenswerth in Sögel. Rundgang und Kaffee-trinken war angesagt. Danach ging es dann zu unserem Standquartier Hotel Hilling, ein familiengeführtes Hotel in Papenburg direkt am Kanal.

Der Freitag stand im Zeichen von Papenburg. Gleich morgens ging es zur Weltbekannten Meyer-Werft, wo  gerade das neuste und größte Schiff der Aida-Flotte gebaut wurde. Eine tolle Betriebsführung mit viel anschaulichen Informationen. Danach ging es per Fußweg oder per Bus zum Moormuseum in Papenburg. Nach einer Einführung des Museumsleiters über die Entstehung und Entwicklung des Moorgebietes gab es eine Führung und Besichtigung. Anschließend stand eine Motorbootsfahrt auf dem Kanal auf dem Programm und zum Abschluss Buchweizenpfannkuchen mit Blaubeeren und Rübenkraut, dazu echten Friesentee im Heimathaus.

Am Samstag ging es nach dem Frühstücks-Buffet mit unserem Bus nach Bad Zwischenahn. Dort eine einstündige Schiffsrundfahrt auf dem Zwischenahner Meer. Anschließend Hafenrundgang und Kurzbesuch im Gasthaus Spieker ( bekannt durch den Löffeltrunk). Weiter ging die Busfahrt nach Westerstede. Hier ging es zum Schokoladenhotel Gasthaus Voss zur Mittagspause. Gestärkt ging es dann in den einmaligen Rhododendron-Park in der Innenstadt, der extra dafür angelegt wurde. Ein wunderbares Blumenparadies gab es zu sehen und einige Attraktionen. Auch berühmte Prinzessinnen und die Heidekönigin waren zu Gast. Ein unvergessliches Erlebnis der besonderen Art.

Am Sonntag ging es dann nach dem Frühstück / Ausschecken per Bus nach Rheine. Dort Zeit zur freien Verfügung  für Kirchenbesuch  ( St. Dionysius ) , Frühschoppen, Pizzaessen und Stadtbummel. Ein toller Abschluss dieser 4-Tage-Fahrt war ein Kaffeetrinken im Hotel Waldmutter in Sendenhorst bei hausgemachten Kuchen. Es war wieder eine gelungene Fahrt, die um 18.00 Uhr an der Piuskirche endete. Unsere Frauen freuten sich, uns alle gesund und munter wiederzusehen.

Für 2019 ist wieder eine 4-Tage-Fahrt  vom 30. Mai bis 02. Juni nach Hannoverschmünden eingeplant.  Informationen beim Vorstand. 

Die christliche Gemeinschaft der Männer in unserer Pfarrgemeinde, sowie Anhänger und Gönner aus der Umgebung, hat auch im Jahr 2016 wieder zu einem aktiven und lebendigem Gemeindeleben beigetragen.

Sehr aktiv war die Dienstags-Radlergruppe, die sich jeden Dienstag um 10.00 Uhr am Pfarrheim trifft. Jeder kann hier teilnehmen, wenn geradelt oder bei schlechtem Wetter ein Spaziergang ansteht. So besuchte die Gruppe am 01. März die KIA an der Cappelstraße zu einem kleinen Frühstück.

2016-03-08-145151-2-1024x768Am 18. März ging es per Zug nach Soest. Nach einem Stadtrundgang besuchten wir das Brauhaus „Zwiebel“. Hier informierte uns der Braumeister über die Braukunst in Soest. Anschließend gab es ein deftiges Mittagessen. 2016-05-01-144747-1024x768

Am 01. Mai startete die Familienradtour in den Mai und besuchte den Heimathof Erwitte und das Bärental in Millinghausen.
Nach Mönninghausen hatte uns Reinhard Lütkebohle am 31. Mai eingeladen. Bei gutem Wetter gab es das obligatorische Gartenfrühstück.

Am 08. August ging die Fahrt nach Altenmellrich zum Alphornhersteller Hubert Hesse. Hier konnten wir die Anfertigung eines Alphorns sehen und erste Töne im Wald hören. Danach Mittagsimbiss im Gasthof Pöppelbaum in Mellrich.

Unsere diesjährige Wanderfahrt führte uns in die Seenlandschaft der Holsteinischen Schweiz mit u.a. dem Plöner See, Ukeleisee, Dieksee und Eutiner See. Reiseziel war Bad Malente – Gremsmühlen mit dem schön gelegenen Hotel am Kurpark.

Christi Himmelfahrt ging es pünktlich um 7.00 Uhr mit dem Kleinbus von Bernie-Tours und unseren stellvertretenden Vorsitzenden Michael Günnewig als Busfahrer ab Pfarrheim St. Pius los. Frühstückspause war bei dieser Tour in der Bäckerei Vatter in Buchholz / Aller. 2017-05-25-133140In einem separatem Raum wurde uns exklusiv ein reichhaltiges, üppiges Frühstück serviert, von dem alle begeistert waren.

Um 10.30 Uhr ging es dann weiter durch den Elbtunnel Hamburg nach Bad Bramstedt. Mit der Moorbahn ging es ins Bramstedter Moor, wo wir im Rahmen einer Moorführung über die Entstehung und Nutzung dieses Feuchtgebietes informiert wurden. 2017-05-25-134408

Danach ging es zu unserem Hotel. Von der Chefin Frau Petris wurden wir herzlich begrüßt. Es handelte sich um ein familiengeführtes Mittelklassehotel mit maritimen Flair, Blumengarten etc. Die Chefin kochte eigens für uns und servierte m 19.00 Uhr ein herrliches Abendessen. Am Freitag war dann unser Hauptwandertag, u. a. Uferweg am Kellersee über Fissau zum Ukleier Fährhaus. Nach dem Mittags-Picknick ging es um den Ukleisee, ca. 3 km, zum Jagdschlösschen. Mit dem Bus ging es nach Eutin zum Schiffsanleger der Eutiner Seenrundfahrt. In Redderkrug verließen die Wanderer das Schiff, um am Kellerseeufer nach Eutin zu wandern. Hier Besuch des Schloss Eutin mit Schlosspark, Stadtbummel und Cafe-Besuch. Nicht-Wanderer hatten ein Programm mit dem Bus nach Eutin. 2017-05-26-153353

Am Samstag führte ein Spaziergang ab Hotel zum Dieksee – Wyndham Garden Hotel entlang der Diekseepromenade. Ab Malente ging es aufs Schiff zur „5 Senn-Rundfahrt“. In Plön-Fegetasche Frühschoppen und Umstieg auf ein anderes Schiff zur Plöner Sennrundfahrt.

2017-05-26-140327Ausstieg in Dersau, wo wir bereits 1990 zu Gast im Hotel Mühle waren. Dieses ist jedoch geschlossen und schon sehr heruntergekommen. Am Nachmittag waren wir noch in Scharbeutz an der Strandallee mit Wanderung Richtung Timmendorfer Strand. Nach dem Check-out am Sonntag fuhr Michael uns nach Kiel, Heikendorf-Mölltenort, nähe U-Boot und Ehrenmal. Die Wanderer gingen über den Ufer-Waldweg zur Kieler Förde bis zum Hafen Laboe. Hier wartete der Bus mit den Nicht-Wanderern am Fisch-Imbiss-Lokal. Mit dem Linienschiff ging es zurück nach Kiel zur Bahnhofsbrücke. Dort sammelte Michael alle Teilnehmer für die Rückfahrt ein. Trotz kleiner Staus waren wir um 21.00 Uhr an der Pius-Kirche. Ein Lob für unseren Busfahrer, der trotz einiger Buspannen und Probleme mit dem Gepäckanhänger alle heil und gesund nach Haus gefahren hat.

Für 2018 haben wir wieder eine 4tägige Wanderfahrt eingeplant. Sie geht vom 10. Bis 13. Mai nach Papenburg. Informationen beim Vorstand bzw. Reiseleiter Lothar Brode.

P1070780

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.